Köln-Bonner Musikkalender



Start

Zum Amazon Partnerprogramm



April, April!

Die langjährigen Abonnenten werden es schon kennen: jedes Jahr schicken wir Sie mit einem Text in der April-Ausgabe in den April. Hierzu verwenden wir mit Vorliebe ein aktuelles kulturpolitisches Thema, das an sich natürlich sehr ernste und gelegentlich auch besorgniserregende Züge hat und versuchen, es einmal nicht ganz so ernst zu nehmen. Unser diesjähriger April-Scherz war natürlich das angekündigte Opernprojekt von Chor und Orchester des Collegium musicum (der Universität Bonn) unter der Leitung von Jörg Ritter. Die hierbei erwähnte Oper von Gassmann, "L'Opera seria", ist in der Tat eine selten zu hörende und sehr amüsante Oper, so dass mir unweigerlich der Gedanke kam, dass ausgerechnet diese recht gut passen könnte. Ich denke, ich spreche für das ganze Team des Köln-Bonner Musikkalenders und für viele musikliebende Bonner Bürger, wenn ich sage, dass wir alle hoffen, dass sich in den nächsten Monaten eine Lösung finden wird, um die traditionsreichen Ensembles der Universität wieder an selbige zurückzuführen. Eine Lösung, die hoffentlich für alle Beteiligten zufriedenstellend ist und die Diskrepanzen des letzten Jahres - zugunsten der Musik - vergessen macht. Wenn dann wirklich die ersten gemeinsamen Aufführungen anstehen, freuen wir uns, darüber berichten zu können!

Verena Düren


April-Ausgabe des Köln-Bonner Musikkalenders erschienen!

Soeben ist die April-Ausgabe des Köln-Bonner Musikkalenders erschienen, dieses Mal mit folgenden Themen: Aktuelles Thema: Sparpläne der Stadt Bonn Erlebnisbericht: "Abraham" in Palästina Sämtliche Konzert- und Operntermine im Köln-Bonner Raum Konzerte aus der Region im Rundfunk Kritische Chronik der Musikereignisse (Februar-März) Den Köln-Bonner Musikkalender erhalten Sie im Musikhaus Tonger (Bonn) oder bei dem Geigenbauer Bünnagel (Köln). Außerdem erhalten Sie das Jahresabo (10 Hefte) zum Preis von 18 Euro (Lastschriftverfahren) bzw. 19 Euro (per Rechnung). Wenn Sie sich für den Köln-Bonner Musikkalender interessieren, sende ich Ihnen auch gerne ein kostenloses Probeexemplar zu.

Verena Düren